Chronik


-von den Anfängen bis heute - bald feiert die neue Schule Geburtstag!


1966 - 1971


Schulleitung: Max Rothfischer
Unterricht noch im alten Schulhaus, dem jetzigen Rathaus

1969
Schulreform in Bayern: - Einführung des 9. Schuljahres
Die Volksschule Pfatter wird eine Grund- u. Hauptschule mit den Jahrgängen 1 bis 9

1971 - 1979

Schulleitung: Karl Kuttner

1973

Baubeginn der Turnhalle

Juli 1974

Einweihung der Turnhalle im Rahmen der 1200-Jahr-Feier der Gemeinde Pfatter

1976

Baubeginn der neuen Schule

Sj. 1976/77

Die Volksschule Pfatter wird zur Grund- u. Teilhauptschule I.
Die Jahrgänge 7 bis 9 besuchen nunmehr die Teilhauptschule II in Wörth a. d. Donau

Sj. 1977/78

Bezug der neuen Schule

1979 - 1986

Schulleitung: Heinrich Kormann

1980

Beginn der Schulhauserweiterung

Dez. 1981

Alle Klassen in einem einzigen Gebäude

04. Juli 1982

Einweihung der neuen Schule

1986 - 2005

Schulleitung: Georg Schlegl

1995

Beginn einer erneuten Schulhauserweiterung

23. Juni 1996

Einweihung der Schulhauserweiterung

Sj. 1999/2000

Einführung der Mittagsbetreuung

Sj. 2001/2002

Internetanschluss - Computerraum

Sj. 2004/2005

Die Volksschule Pfatter besuchen 166 Schüler der Jahrgänge 1 bis 6 in 9 Klassen.

seit August 2005

Schulleitung: Josef Fisch

Sj. 2005/2006

Die Volksschule Pfatter besuchen 148 Schüler der Jahrgänge 1 bis 4 in 8 Klassen.

ab Sj. 2006/2007

Die Volksschule Pfatter wird eine reine Grundschule. Als amtliche Bezeichnung gilt ab sofort: Volksschule Pfatter (Grundschule).
Die Schule wird von 150 Schülern der Jahrgänge 1 bis 4 in 8 Klassen besucht.

Sj. 2007/2008

Einführung einer jahrgangskombinierten Klasse 3/4. Die Zahl der Klassen sinkt auf 7.
Die Schule wird von 149 Kindern besucht.

seit August 2008

Schulleitung: Theo Schwimmbeck
Die Grundschule Pfatter besuchen im Schuljahr 2012/13 134 Schüler der Jahrgänge 1 bis 4 in 6 Klassen.